Chronik

Chronik

Gegründet wurde die FF Helfenberg am 1. Mai 1892 auf Veranlassung eines gewissen „Hans Freiherrn von Rühling“. Dieser Baron wohnte im Schloss Helfenberg und war wahrscheinlich ein Verwandter der Gräflich See´auschen Familie. Er wurde am 25.10.1910 in der Gruft Helfenberg beigesetzt.

Die Statuten unserer Wehr wurden von der O.Ö.K.u.K. Stadthalterei genehmigt und so konnte am 14.August 1892 die erste Jahreshauptversammlung abgehalten werden.

Anlass der Gründung unserer Feuerwehr dürfte der Großbrand am Palmsonntag in Leonfelden gewesen sein.

Die Feuerwehr Helfenberg im Jahr 1893

Erster Kommandant war „Franz Hauer“, Gastwirt (Heute Gasthaus Haudum). Damals sprach man noch vom „Hauptmann“. Er war auch Bürgermeister.

Nach dem ersten Weltkrieg begann die Technisierung, am 25.12.1929 wurde die erste TS von Rosenbauer um 5.260,- Schilling gekauft. Erstes „Zeughaus „ war in der Fabrik Gollner. Das erste eigene Depot wurde 1932 zum 40. Gründungsfest eingeweiht.

Während des zweiten Weltkriegs wurde die FF Altenschlag als Löschzug in unsere Wehr eingegliedert. In dieser Zeit war Josef Ruml Hauptmann. 1949 wurde das erste Feuerwehrauto, ein ungarischer Kabelwagen in Betrieb genommen.

Bis 15. Oktober 1953 wurde die Feuerwehr mittels Hornsignal gerufen. Ab diesem Tag war in Helfenberg eine Sirene in Betrieb.

Unter Gruppenkommandant Franz Matschi wurde 1954 das erste Leistungsabzeichen in Bronze errungen, 1955 in Silber. Das Goldene Leistungsabzeichen errang als erster Helfenberger Ehrenkommandant Franz Matschi damals Kdt.Stv. Unter Kommandant Matschi wurde auch 1965 die erste Jugendgruppe im Bezirk gegründet.

1986 konnte die Feuerwehr in ihr heutiges Zeughaus einziehen.

Weitere wichtige Termine:

1991: Das erste Tanklöschfahrzeug wurde gekauft und mit einem Bergegerät ausgerüstet.

1995: Gerhard Kiesl wird zum Kommandanten gewählt.

1998: Die FF-Helfenberg kauft ein neues Kleinlöschfahrzeug.

2005: Ein neues Kommandofahrzeug wird von der Feuerwehr gekauft.

2011: Ein neues Bergegerät der Fa. Weber wird von der Feuerwehr in Eigenregie angekauft.

2012: Die Heizung wird auf Kommandoraum, Stiegenhaus und Schulungsraum erweitert.

2013: Helmut Walchshofer wird neuer Kommandant, Josef Hartl sein Stellvertreter, Lotsenkommandant Peter Zimmerbauer, Kassenführer Franz Holzmann, Schriftführer Günther Steininger, Gerätewart Philipp Haudum.

Die Feuerwehr Helfenberg im Jahr 2013

2015: Wurde mit dem Bau des neuen Zeughaus begonnen

2017: Fertigstellung und Einweihe des neuen Zeughauses

2018: Lukas Haudum wird neuer Kommandant, Peter Zimmerbauer sein Stellvertreter, Lotsenkommandant Rudolf Maresch, Kassenführer Hannes Lang, Schriftführer Markus Wolkerstorfer, Gerätewart Haus Josef Hartl, Gerätewart Autos Andreas Duringer, Jugendbetreuer Martin Theinschnak, Atemschutz Markus Bindeus, Ausbildung und Übungen Helmut Walchshofer, Medien und EDV Franz Holzmann.